Ladungssicherung wer haftet?

Das Thema Ladungssicherung in Kleintransportern gewinnt von Jahr zu Jahr an Bedeutung. Schnell ist es passiert und Ihre Mitarbeiter oder vielleicht sogar Sie selbst, werden zur allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Diese Situation kann uns schon einmal die ein oder andere Schweißperle auf die Stirn drücken.  Denn Spätestens wenn Sie den Satz hören: „Bitte öffnen Sie Ihren Laderaum“, stellt sich die  Frage, ob auch wirklich alles ordnungsgemäß gesichert ist. Bei der unübersichtlichen Gestaltung der Rechtsgrundlagen und den wenigen Informationen die unseren Kunden zu diesem Thema vorliegen, kann so eine Kontrolle schnell zur ungewollten Kostenfalle werden.  
 
Die letzte Änderung des Bußgeldkatalogs liegt nun drei Jahre zurück. Leider wurden seitdem nicht nur die Busgelder drastisch erhöht, sondern auch andere Maßnahmen stark verändert. Sicher erinnern Sie sich noch an die Zeit, als Ihnen erst bei 18 Punkten in Flensburg die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Heute reichen schon 8 Punkte dafür aus. Eine ungesicherte Ladung kann Ihren Punktestand ungewollt erhöhen. 
 
Wussten Sie, dass Sie als Fahrer, Fahrzeughalter oder Verlader für Verstöße gegen die Ladungssicherung, die von Ihren Mitarbeitern verursacht wurden, ebenfalls in vollem Umfang dafür bestraft werden?    Wird ein Verstoß gegen die Vorschriften zur ordnungsgemäßen Ladungssicherung festgestellt, so können für Fahrer, Verlader und Fahrzeughalter folgende Rechtsfolgen eintreten:
 
Verkehrskontrolle:

• Untersagung der Weiterfahrt bis die Ladung ordnungsgemäßen gesichert ist.

• Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige mit Bußgeld und drei Punkten in Flensburg.
 
Verkehrsunfall wegen mangelhaft gesicherter Ladung:

• Nur Sachschaden: Anzeige mit Bußgeld und 3 Punkten in Flensburg.

• Personen verletzt oder getötet: Strafanzeige mit Geld- oder Freiheitsstrafe.
 
Haftungsansprüche:

• Fremde Schäden: Haftung im Rahmen des § 823 BGB (Schadenersatz).

• Eigene Schäden: Kann der § 254 BGB (Mitwirkendes Verschulden) greifen, eigene Ansprüche an    die Versicherung können dadurch gemindert werden.

• Beschädigte Ladung: Haftung bei Beschädigung der Ladung gemäß HGB.   

 

Als Spezialist für Ladungssicherung und Fahrzeugeinrichtungen erfahren Sie von uns schon in der Planung wie Sie Ihre Güter sichern können. Gerne beraten wir Sie auch zu allen anderen Fragen zum Thema Ladungssicherung. 

 

Hier finden Sie erste Möglichkeiten zur Ladungssicherung https://www.diblu.de/fahrzeugeinrichtung/ladungssicherung/

 
Wir beraten Sie vor Ort, telefonisch oder Online. Besuchen Sie uns unter www.diblu.de wir freuen uns auf Sie. 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Ihr diblu-Team
diblu